Selbstständigkeit in der Schweiz: Pro und Contra

Hast du diesen einen grossen Traum? Du brennst für deine Erfindung, für Dein Ding? Deine Idee soll gross rauskommen? Du möchtest endlich dein eigener Boss sein? Du willst ein selbstbestimmtes Leben führen?

 

Rund 12% der Erwerbstätigen in der Schweiz waren 2017 Selbständigerwerbende. Und die Hälfte davon übten ihre Tätigkeit allein, also ohne Angestellte aus.

Wenn du zu diesen 6% gehören möchtest, wartet eine menge Arbeit, aber auch viele schöne und bereichernde Erfahrungen auf dich.

 

Aber mache dir bitte keine Illusionen: Du bist zwar dein eigener Boss, aber es ist nicht immer alles Gold was glänzt.

Deshalb solltest du vor dem Schritt in die Selbstständigkeit deine persönlichen Umstände genau prüfen, um herauszufinden, ob dieses Arbeitsmodell wirklich in deinen Alltag und dein Leben passt. Denn so manche Pluspunkte können sich von einem Vorteil genauso gut zu einem Nachteil entwickeln.

 

Hier ein Beispiel:

 

Die Flexibilität, die du als Selbständigerwerbender hast, ermöglicht es dir, dass du auch um zwei Uhr morgens noch Dinge erledigen kannst (wenn du das denn willst 😉) und dir dafür den Freitagnachmittag frei nimmst. Die Flexibilität stellt somit ein Stück Freiheit dar, was du sicherlich zu schätzen weisst. Auch deine Kunden werden es schätzen, wenn du flexibel bist und ihnen Kurzfristig du Diensten stehst.  Aber genau das kann sich auch zu einem Nachteil entwickeln. Wenn deine Kunden beginnen dies als selbstverständlich zu sehen und du dich immer nach ihnen richtest, ist es schnell vorbei mit der Freiheit.

Hast du Kinder? Dann überlege dir genau, wie viel Flexibilität für deine Familie gesund ist und wo die Grenzen sind.
Mein Vater war Selbstständigerwerbender und ich kann mich erinnern, wie ich es gehasst habe, wenn er in den Ferien das Telefon abnahm und Geschäftsgespräche führte, während der Rest der Familie auf ihn warten musste.

Denk daran: Die Selbstständigkeit ist nur dann ein Gewinn, wenn du dich nicht von ihr versklaven lässt!

Und jetzt bist Du dran: Finde heraus, ob die Selbstständigkeit wirklich etwas für Dich und Deine Familie ist. Du fragst Dich wie? Mach es Old-School! Nimm Papier und Stift, setzt Dich in eine ruhige Ecke und schreibe die Vor- und Nachteile der Selbstständigkeit nieder.

Sieh dir folgende Auflistung über die Vor- und Nachteile einer Selbstständigkeit genau an und mache dir Gedanken darüber, was Dir in Deinem Leben wirklich wichtig ist.

 

Pro:

  • Du bist der Boss!
  • Du arbeitest für Dich und Deine Träume.
  • Flexibilität; Du entscheidest wann und wo Du arbeitest.
  • Wenn alles gut läuft, hast Du die Chance auf ein höheres Einkommen.
  • Als Selbstständiger wirst Du immer dazulernen, es wird niemals langweilig.
  • Du lebst Deinen Traum!

 

Contra: 

  • Besonders am Anfang wirst Du womöglich weniger verdienen als in einem Angestelltenverhältnis.
  • Geregelte Arbeitszeiten sind die Ausnahme, die Flexibilität kann auch zu einem Nachteil werden.
  • Niederlagen wird es immer geben, nicht jedem gefällt was Du tust.
  • Es gibt Dinge, die Du tun musst, Die Dir nicht gefallen.
  • Der Papierkram mit Bilanzen, Erfolgsrechnungen, AHV usw. sollte nicht unterschätzt werden.
  • Deine Gedanken kreisen nur noch um Dein Geschäft, was eine psychische Belastung werden kann.
  • Du musst mit Einkommensausfällen rechnen und damit umgehen können.

 

Brauchst Du Hilfe oder hast Fragen? Ich begleite Dich auf Deinem Weg zum Erfolg!

 

Selbstständigkeit in der Schweiz: Pro und Contra
Selbstständigkeit in der Schweiz: Pro und Contra

Kommentar schreiben

Kommentare: 0